Toll Betreuung und Pflege
Pflegewissen

Pflegewissen

Ein geliebter Angehöriger von Ihnen ist schwer erkrankt und benötigt zukünftig eine regelmäßige und professionelle Pflege? Die kommenden Wochen bis zur Entlassung werden turbulent, vieles muss organisiert, zahlreiche Anträge eingereicht werden. Doch durch die Unterstützung der Toll Betreuung kehren Sie ganz schnell wieder in Ihren gewohnten Alltag zurück! Von vielen Begriffen und Möglichkeiten werden Sie zum ersten Mal hören. Oder wollen Sie sich näher damit beschäftigen, um herauszufinden, was machbar ist? Wir haben Ihnen ein umfassendes Kompendium zusammengetragen, in dem Sie alles finden, was Sie an Pflegewissen benötigen!

Angehörige pflegen: Wissenswertes für jeden Schritt

Die Kategorie Pflegewissen enthält viele brauchbare Hilfen und Auskünfte, vom Stellen des ersten Antrages bis hin zu einem Glossar mit einem Verzeichnis essenzieller Fragen, wie, was es beim barrierefreien Wohnen zu beachten gibt – und vielem mehr! Erfahren Sie von ebenfalls nützlichen Informationen für pflegende Angehörige, zum Beispiel durch die Kontakte zu Selbsthilfeverbänden oder hilfreichen Initiativen. Wir erklären Ihnen alles Wichtige, was Sie zum Thema Pflegegrad beantragen wissen müssen, sowie was die Pflegestärkungsgesetze I und II beinhalten und wie Sie Ihren Anspruch auf Pflegegeld geltend machen. Darüber hinaus finden Sie alles Wesentliche bezüglich Verfügungen, Vollmachten und weiteren wichtigen Anträgen wie dem Schwerbehinderten-Antrag und der Möglichkeit zu der anerkannten aktivierenden Pflege. Bei Toll Betreuung wird Pflegewissen großgeschrieben!

Hinweis
Die von uns verwendete Bezeichnung „24 Stunden Pflege und Betreuung“ bedeutet nicht, dass unsere Pflegekräfte 24 Stunden am Stück arbeiten. Es existieren Arbeitszeitregelungen, die einzuhalten sind. Der täglich zur Verfügung stehende Stundenumfang beinhaltet eine aktive Zeit, eine Bereitschaftszeit und eine Rufbereitschaftszeit.
Während der Rufbereitschaftszeit besteht für die Pflegekraft keinerlei Verpflichtung sich im Haus aufzuhalten.
Die Begriffe „24 Stunden Pflege“ und „24 Stunden Betreuung“ werden umgangssprachlich und branchenüblich genutzt.