Pflege in höchster Qualität und zu jeder Zeit

Pflegebedürftige und ältere Menschen haben den Wunsch, trotz Einschränkungen in den eigenen vier Wänden zu leben. Dank der Pflege durch Angehörige ist das auch oft möglich. Doch nicht immer können die eigenen Verwandten die Betreuung übernehmen. Vor allem, wenn der Betreuungsbedarf so hoch ist, dass zu jeder Zeit eine Pflegeperson anwesend sein muss, können Angehörige die Pflege nicht mehr selbst bewältigen. Die Dienste einer Pflegekraft, die zu jeder Zeit einsatzbereit ist, sind an dieser Stelle eine hervorragende Lösung und eine große Hilfe.

Das beinhaltet eine Pflege zu jeder Zeit

Die Leistungen einer Pflegekraft, die rund um die Uhr einsatzbereit ist, umfassen zum einen alle Tätigkeiten der Grundpflege. Sie leistet also umfassende Unterstützung bei der Körperpflege, der Nahrungsaufnahme, dem An- und Auskleiden und bei der Mobilität in- und außerhalb der Wohnung. Darüber hinaus führt diese Pflegekraft den Haushalt. Das Aufräumen, Einkaufen, Waschen und Kochen ist also ebenfalls im Leistungsspektrum der Pflegekraft inbegriffen.

Doch eine Pflegekraft rund um die Uhr ist für hilfsbedürftige Menschen noch mehr. Als fester sozialer Kontakt wird sie ein wichtiger Bestandteil im Leben der Pflegebedürftigen. Die Gespräche, gemeinsamen Spiele oder einfach das Beisammensein stärken die Vertrauensbeziehung. All das dient gleichzeitig als Anregung und aktivierende Betreuung für die pflegebedürftige Person. Auch Ausflüge, Spaziergänge und andere Aktivitäten können mit einer Pflegekraft, die rund um die Uhr an der Seite des Pflegebedürftigen ist, unternommen werden. Das macht den Alltag lebenswerter.

Pflege rund um die Uhr – die Vorteile

Die Vorteile einer Pflege daheim und jederzeit sind zahlreich. Der wohl größte Gewinn besteht in der Erhaltung der Selbstständigkeit und in der Möglichkeit, trotz Pflegebedürftigkeit in den eigenen vier Wänden leben zu können. Das gewohnte Umfeld ist nicht nur für ältere Menschen und Demenzkranke enorm wichtig, sondern auch für alle anderen Personen, die auf Pflege angewiesen sind. Gut versorgt und betreut zu Hause zu leben ist ein großer Gewinn an Lebensqualität. Hinzu kommt der soziale Aspekt einer Pflegekraft, die zu jeder Zeit verfügbar ist. Als ständiger Ansprechpartner und Vertrauensperson leistet sie nicht nur Gesellschaft, sondern auch wichtige mentale Unterstützung. Vor allem auf ältere, einsame Menschen hat eine Pflegekraft daheim und zu jeder Zeit deshalb oft eine sehr positive Wirkung.

Nicht nur die Pflegebedürftigen selbst profitieren aktuelle Informationen. Auch für Angehörige bedeutet eine Pflegekraft, die stets an der Seite des Pflegebedürftigen ist, eine Entlastung. Sie wissen ihren pflegebedürftigen Verwandten in guten Händen und bestens versorgt. Durch individuell planbare Betreuung kann eine solche Pflegekraft gezielt auf die Bedürfnisse des Pflegebedürftigen eingehen und ganz nach persönlichem Bedarf Hilfe und Unterstützung leisten.

Wann kommt Pflege zu jeder Zeit und daheim in Frage?

Eine Pflegekraft, die stets an der Seite des Pflegebedürftigen ist, kommt in den unterschiedlichsten Situationen in Frage. Vor allem Senioren profitieren davon, im Alltag unterstützt und versorgt zu werden, ohne das eigene Zuhause verlassen zu müssen. Ein würdevolles und selbstbestimmtes Leben ist so auch im Alter möglich. Auch pflegebedürftigen und kranken Menschen ermöglicht die Pflege zu jeder Zeit ein Leben in den eigenen vier Wänden. Selbst bei schweren Erkrankungen ist durch eine individuell abgestimmte Spezialpflege die notwendige Versorgung zu Hause gewährleistet.

Je nach individueller Situation und persönlichem Pflegebedarf kann der Einsatz einer Pflegekraft geplant und ein Leben in den eigenen vier Wänden ermöglicht werden.

Fragen & Antworten

Rund-um-die-Uhr-Betreuung – wie hoch sind die Kosten?

Die Kosten variieren. Maßgeblich entscheidend ist der Aufwand der Betreuung, aber auch die Qualifikationen machen einen Unterschied. Für Betreuer gilt selbstverständlich der gesetzliche Mindestlohn.

Rund-um-die-Uhr-Betreuung – wie schreibt man das?

Der gesamte Ausdruck wird mit Bindestrichen durchgekoppelt. Da es sich um ein Substantiv handelt, wird das erste Wort großgeschrieben, auch wenn dieses strenggenommen ein Adjektiv ist. Zum Vergleich: Im Duden finden Sie die „Rund-um-die-Uhr-Bewachung“.

Hinweis
Anders als die Begriffe 24 Stunden Pflege oder 24 Stunden Betreuung vermuten lassen, arbeiten unsere Pflegekräfte nicht durchgehend 24 Stunden vor Ort sondern nach gültigen Arbeitszeitgesetzen mit täglichen Ruhepausen und ausreichenden Ruhe- und Regenerationsphasen. Eine 24-Stunden-Pflege mit durchgehender Präsenz ist dabei nicht ausgeschlossen, erfordert aber den Einsatz von entsprechend mehr Personal.


Der täglich zur Verfügung stehende Stundenumfang der Pflegekraft beinhaltet eine aktive Arbeitszeit und eine Bereitschaftszeit, in der die Pflegekraft vor Ort auf Anforderung zur Verfügung steht. Die Arbeitszeit richtet sich nach den jeweils getroffenen Absprachen und berücksichtigt den persönlichen Rhythmus und den gewohnten Tagesablauf des Kunden. Die aktive Zeit beinhaltet Leistungen der Grundpflege und hauswirtschaftlicher Tätigkeiten. Dabei verteilt sich die Arbeitszeit auf die Phasen, in denen der Pflegebedürftige konkrete Unterstützung benötigt oder Aufgaben im Haushalt anfallen. Außerhalb dieser Zeiten befindet sich die Pflegekraft auf Abruf in sogenannter Rufbereitschaft. Während dieser Rufbereitschaftszeit besteht für die Pflegekraft keine Verpflichtung, sich im Haus aufzuhalten. Sie kann aber bei Bedarf telefonisch kontaktiert werden, wenn eine konkrete Unterstützung des Pflegebedürftigen vor Ort erforderlich ist. Dies Rufbereitschaft besteht auch während der Nacht. Wobei im Fall eines nächtlichen Einsatzes aufgrund der gesetzlichen Ruhezeiten ein Zeitausgleich am Folgetag erforderlich sein kann.


Die Begriffe „24 Stunden Pflege“ und „24 Stunden Betreuung“ werden umgangssprachlich und branchenüblich genutzt.