Pflegeinformation

Pflegekasse

Pflegekasse

Die Pflegekasse ist der Träger der sozialen Pflegeversicherung in Deutschland und stellt, obwohl sie eng mit der Krankenkasse verbunden ist, eine eigene Behörde dar. Das bedeutet, dass die Pflegekasse genauso eine Pflichtversicherung ist wie die Krankenkasse, so dass in den meisten Fällen jeder, der krankenversichert ist auch den Schutz der Pflegeversicherung genießt. Die Pflegekasse wird dann tätig, wenn der Pflegefall eintritt und Menschen pflegebedürftig werden. Damit ist es auch die Pflegekasse, an welche der Antrag auf Leistungen der Pflegeversicherung gestellt werden muss und die über die Erteilung der Leistungen befindet. Grundsätzlich haben alle Versicherten einen Anspruch auf Pflegeleistungen, tatsächlich kommt dieser Anspruch aber nur dann zum Tragen, wenn eine Pflegebedürftigkeit durch den Medizinischen Dienst der Krankenkassen (MDK) festgestellt wurde.

Leistungen der Pflegekasse

Ziel der Pflegekasse ist es, pflegebedürftige Menschen möglichst in ihrem eigenen Zuhause zu betreuen. Um diese ambulante Pflege zu gewährleisten, sieht die Pflegekasse Geld- und Sachleistungen vor. So werden sowohl die Kosten für die ambulante und stationäre Pflege erstattet, als auch Hilfsmittel und Dienstleistungen zur Verfügung gestellt. Entsprechend bezahlt die Pflegekasse nicht nur die Grundpflege und hauswirtschaftliche Hilfe für Pflegebedürftige, sondern zum Beispiel auch Umbaumaßnahmen oder zusätzliche Leistungen, die im Rahmen der Pflege zu Hause notwendig sind. Je nach Pflegegrad und differenziert danach, ob ambulante oder stationäre Pflege vorgenommen wird, unterscheidet sich die Höhe des von der Pflegekasse gezahlten Pflegegeldes. Auch sind die Pflegekassen zur Beratung ihrer Versicherten verpflichtet und müssen demnach Auskunft über alle abgedeckten und angebotenen Leistungen sowie die Höhe des Pflegegeldes, usw. geben.